Testbericht The Milkman von The Vaping Rabbit

The Milkman von The Vaping Rabbit

Hier nun ein weiteres Review aus der The Milkman Reihe von The Vaping Rabbit… Dieses mal über das The Milkman… Auch dieses fertige Liquid ist ein max VG Liquid (99% Vegetable Glycerin) welches nicht jeder Coil verarbeiten könnte, deshalb sollte man sicherstellen das der Coil auch wirklich sehr dickes Liquid nimmt… Ansonsten hat man früher oder später ein kokeliges Problem 😉

Die The Milkman Reihe von The Vaping Rabbit ist sehr beliebt und jeder findet seinen Lieblingsgeschmack!

The Milkman - Testbericht The Milkman von The Vaping Rabbit

The Milkman wird in den USA vom Premiumliquidhersteller Vaping Rabbit hergestellt… Der amerikanische Hersteller The Vaping Rabbit ist bekannt für seine hochwertigen Liquids, die vor allem das Spektrum der komplexeren Geschmackssorten abbilden. Die Gründerin des Unternehmens ist selbst enthusiastische Dampferin und legt besonderen Wert auf beste Rohstoffe und Fertigung. Die Herstellung ist komplett „Handgemacht“, der Grad der Automatisierung im Produktionsprozess so gering wie möglich gehalten – Und das schmeckt man auch!

Hier kommt der Milchmann!!!

Produktdetails

Dieses Liquid gibt es in zwei Größen zu kaufen, einmal in 30 ml oder in 120 ml natürlich ist der Preis bei den meisten der entscheidende Punkt… Aber für 30 ml vom leckeren The Milkman werden nur 19,95 € fällig… Für die Magnum Flasche mit 120 ml werden stattliche 59,95 € fällig…

Die Liquid Flasche verfügt über eine Pipette zur leichten Dosierung. Die Pipette ist aus Glas und somit sehr langlebig und auch die kleinen Flaschen sind mittlerweile aus Glas anstatt aus Plastik…

Zu den Inhaltsstoffen: 99% Pflanzliches Glycerin, destilliertes Wasser sowie hochwertige Lebensmittelaromen! Nikotinanteil: (je nach Auswahl) von 0mg (0,0%), 3mg (0,3%) und 6mg (0,6%).

Testlauf 1

In der ersten Runde teste ich mit folgender Hardware:

Tarot Pro mit 160 Watt von Vaporesso mit einem Melo 2 samt Fertigcoil auf 0,3 Ohm, gedampft wird bei 35 Watt… Geschmack muss ich sagen sehr cremig und erinnert an eine Mischung aus Muhmuh Bonbons und Butterkeksen… Sehr intensiver Geschmack, mit einer schönen Süße welche aber nicht extrem übertrieben ist und dadurch wirkt alles in allem sehr schön rund…

Testlauf 2

In der zweiten Runde teste ich mit folgender Hardware:

X Cube 2 mit 160 Watt von Smok mit dem Tsunami (Tröpfler), mit einer 0,3 Ohm Edelstahl Wicklung, gedampft auf 70 Watt… Geschmack ist schön rund, ein sehr luftiges milchiges Erlebnis, hinzu kommt ein leichter karamelliger Unterton, welcher aber sehr schön passt… Alles in allem sehr leckeres Testergebnis 😉

 Mein Fazit:

Meiner Meinung nach klare Probierempfehlung 😉 Wer Muhmuh Bonbons oder Butterkeks mag wird dieses Liquid lieben… Es ist ein sehr leckeres und nicht zu süßes Liquid… Was natürlich etwas abschrecken könnte ist eventuell der Preis aber meiner Meinung nach lohnt er sich!!! Hier wird gezeigt das Liebe zum Detail sich auszahlt und nicht umsonst wird die The Milkman Reihe gern gedampft 😉

Ich hoffe, Ihr konntet Euch ein kleines Bild über dieses leckere Liquid machen

In diesem Sinne

Vape On

Aktualisiert am 10. Oktober 2017

Tina
Tina, leidenschafliche Dampferin seit 2016. Hilft das Dampfen umfassend zu verstehen und testet am liebsten neue Produkte.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Facebook

3,223FansGefällt mir

Meistgelesen

Testbericht Manta RTA von Advken

Manta RTA im Test Diesmal möchte ich dir den Manta RTA von Advken vorstellen. Dieser Verdampfer ähnelt...

Bunkerbase (48 mg) runtermischen

In diesem Beitrag geht es um das Bunkerbase-Runtermischen (nachfolgend "BB" genannt). Du erfährst nicht nur, was du dafür alles brauchst,...

Base mischen mit Nikotin Shots

Warum Base mischen mit Nikotin Shots sinnvoll sein kann In diesem Beitrag geht es um das Base mischen mit...