Testbericht Joyetech Ultimo

Der Joyetech Ultimo

Hi liebe Dampfer, heute möchte ich Euch den Joyetech Ultimo vorstellen, einen Fertigcoil Tankverdampfer mit einem etwas ungewöhnlichen Coil Design… Dieser kleine, handliche Fertigcoil Verdampfer, kann mit einer RTA Einheit auch selbst gewickelt werden… Somit ist dieser Verdampfer sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittenen geeignet…

Joyetech Ultimo
Joyetech Ultimo Tankverdampfer mit Lieferumfang

Wie immer erstmal einen schnellen Blick auf den Lieferumfang:

  • einen Joyetech ULTIMO Atomizer
  • ein Joyetech ULTIMO Derlin Drip Tip
  • einen Joyetech MG Ceramik Coil 0.5 Ohm
  • einen Joyetech MG Clapton Coil 0.5 Ohm
  • ein Ersatz-Mundstück
  • Ersatz Tank Glas
  • einige Ersatz Dichtungsringe
  • eine Anleitung

Die Technischen Features:

  • Durchmesser 22mm (ideal für die Pico!)
  • Maße: 55mm x 22mm (mit Drip Tip)
  • Widerstand: 0.25 Ohm und 0.5 Ohm
  • Fassungsvermögen: ca. 3,5 ml
  • 510er Anschluss
  • einsatzfähig bis zu 100 Watt
  • innovative und langlebige MG Verdampferköpfe
  • guter Geschmack
  • Open Draw möglich
  • Topfill

Was kann er?

Beim Hersteller Joyetech sitzen die Entwickler anscheinend nie wirklich still und schaffen es immer, mit ihren innovativen und fortschrittlichen Ideen uns zu überzeugen… So auch mit dem Joyetech Ultimo, einem Tankverdampfer, der für das Sub Ohm Dampfen geeignet ist und dank besonders großer Verdampferköpfe mächtig viel Dampf produzieren kann… Sein hervoragendes Dampferlebnis verdankt der Ultimo den neuentwickelten MG Coils…

Das Befüllen ist super easy durch das Top Fill System, direkt unter der Top Cap sitzen zwei Befüllschlitze die wirklich recht groß sind und damit auch für größere Befüllspitzen geeignet sind… Beim Befüllen wird auch hier dazu geraten die Air Flow vorher zu zumachen, soll ein siffen bzw. ein auslaufen des Verdampfers verhindern… Der Tank ist mit seinen 3,5 ml guter Durchschnitt…

Die Air Flow Control ist durch zwei recht große Schlitze an der Base des Verdampfers erkennbar, hier kann man so ziemlich jeden Zugwiderstand einstellen… Bei vollständig geöffneten Aif Flow Schlitzen, ist der Widerstand null und man kann wirklich sehr tiefe Züge direkt auf Lunge nehmen… Wenn die beiden Air Flow Schlitzte fast komplett geschlossen sind dann soll man mit dem Joyetech Ultimo auch Mund zu Lunge Zünge (Backendampfen) nehmen können…

Innovative Verdampferköpfe

Durch die MG Keramik-Coil erwartet dich ein wunderbar reines Geschmackserlebnis, denn die genutzte Keramik wird den Geschmack des Liquids vollkommen klar und rein wiedergegeben… Im Lieferumfang ist ja auch noch ein MG Clapton Coil dabei, dieser Coil weiß auch durch viel Dampf zu überzeugen… Das Geheimnis der Coils??? Ihr recht großer Durchmesser, sie sind um einiges größer als herkömmliche Coils. So kann mehr leckeres Liquid verdampft werden, was die recht großen Dampfwolken erklärt, die der Joyetech Ultimo raus hauen kann…

Varianten:

  • CLAPTON Coil 0.5 OHM: 40-90 Watt
  • QCS Coil 0.25 OHM: 60-80 Watt
  • CERAMIC Coil 0.5 OHM: 40-80 Watt
  • RTA Einheit

Clapton Coil
Clapton Coil

QCS Coil
QCS Coil

Keramik Coil
Keramik Coil

Joyetech Ultimo RTA Einheit
RTA Einheit

Der Aufbau

Der Aufbau ist wie immer sehr simpel und einfach gehalten, hier noch mal eine Sprengansicht für eine bessere Vorstellung…

Joyetech Ultimo Sprengansicht
Sprengansicht

Diesen Verdampfer gibt es in den Farben Schwarz und Silber… Die Kosten liegen für den Verdampfer bei ca. 25 – 30 Euro, je nach Shop… Die Coils kosten ca. 12 – 15 Euro für 5 Stück, je nach Variante…

Bei der RTA Einheit für ca. 6 Euro sind zwei Notch Coils, etwas Watte, einen Sechskantschlüssel, zwei Innensechskantschrauben und O-Ringe dabei…  Somit kann man direkt los legen…

Mein Fazit

Der Verdampfer ist wirklich gut gelungen… Ich habe den Verdampfer bisher mit dem Clapton Coil gedampft und muss sagen der schmeckt und macht Wolken… Das Befüllen, sowie das wechseln des Coils gehen einem leicht von der Hand, das was etwas stört ist das die Air Flow wirklich zu leicht auf und zu geht… Das mit der Air Flow ist aber soweit auch der einzige wirkliche negative Punkt den ich vergeben würde… Alles in allem aber ein guter Verdampfer, der genau das macht was er soll… Der Preis ist fair und man kann da echt nicht meckern…

Ich hoffe ich hab Euch einen kleinen Überblick verschaffen können… Vielleicht hat von Euch ja schon jemand diesen Verdampfer, dann schreibt doch Eure Meinung dazu in die Kommentare…

In diesem Sinne

Vape On!

Aktualisiert am 21. August 2020

Tina
Tina, leidenschafliche Dampferin seit 2016. Hilft das Dampfen umfassend zu verstehen und testet am liebsten neue Produkte.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Facebook

3,223FansGefällt mir

Meistgelesen

Testbericht Manta RTA von Advken

Manta RTA im Test Diesmal möchte ich dir den Manta RTA von Advken vorstellen. Dieser Verdampfer ähnelt...

Bunkerbase (48 mg) runtermischen

In diesem Beitrag geht es um das Bunkerbase-Runtermischen (nachfolgend "BB" genannt). Du erfährst nicht nur, was du dafür alles brauchst,...

Base mischen mit Nikotin Shots

Warum Base mischen mit Nikotin Shots sinnvoll sein kann In diesem Beitrag geht es um das Base mischen mit...