Testbericht iStick TC 60W von Eleaf

iStick TC 60W im Test

In diesem Beitrag möchte ich dir den iStick TC 60W von Eleaf vorstellen. Dieser handliche, kleine Akkuträger für einen 18650-Akku mit innovativer Temperaturregelung macht ganz schön was her. Er besteht aus Edelstahl sowie einer Aluminium-Zink-Legierung und bietet die für Eleaf typische gute Verarbeitungsqualität – ein Top-Niveau bei Ausstattung und Qualität.

mod eleaf istick tc - Testbericht iStick TC 60W von Eleaf
Eleaf iStick TC 60W

Lieferumfang:

  • ein iStick TC 60W
  • ein Micro-USB-Kabel
  • eine Anleitung

Technische Features:

  • Höhe: 90 mm
  • Beite: 28 mm
  • Tiefe: 38 mm
  • geeignet bis 25-mm-Verdampfer
  • 510er-Anschluss mit gefedertem Pluspol
  • mittig sitzender 510er-Anschluss
  • Betrieb mit einem wechselbaren 18650-Akku
  • maximal 60 Watt Output
  • Modus (TC-Ti / TC-Ni / VW)
  • Temperaturbereich: 100-315°C bzw. 200-600°F
  • Widerstand VW-Modus: 0.15-3.5 Ohm
  • Widerstand TC-Modus : 0.05-1.0 Ohm
  • wechselbare Akkudeckel

Was kann der Eleaf iStick TC 60W?

Nicht nur die gute Qualität, auch das zeitlose Design ist ein wahrer Eyecatcher! Hier wurde besonders auf Ergonomie geachtet. Der Akkuwechsel ist durch den Magnet-Schnellverschluss besonders komfortabel. Die Abdeckung des Akkufachs ist nicht, wie sonst üblich, mit Schrauben, sondern mit einem Magneten befestigt. Die austauschbaren Akkudeckel gibt es in fünf verschiedenen Farben, so dass sich das Gerät ohne Weiteres individualisieren lässt. Kostenpunkt dafür: ca. 6,- Euro.

Auch bei den inneren Werten spielt der iStick TC 60 W in der oberen Liga: Seine intelligente Temperaturkontrolle (TC Mode) gehört zu den modernsten Verfahren, um eine bestimmte Temperatur an der Wicklung zu erzielen. Durch Verändern der Temperatur an der Verdampferwicklung kannst du direkt Einfluss auf die Dampfentwicklung und den Geschmack nehmen. Auf diese Weise kannst du auch Kokelgeschmack und zu heißem Dampf vorbeugen. Außerdem sparst du mit dieser Funktion Akku und Liquid und kannst dadurch länger dampfen. Der Temperatur-Regelbereich liegt zwischen 100°C und 315°C. Auf Wunsch kann man den Akkuträger auch im klassischen Wattmodus (VW Mode) betreiben.

Der iStick TC 60W von Eleaf besitzt ein gut lesbares OLED-Display. Mit ihm sind alle Details bestens ablesbar. Die Funktionstasten sind an der Oberseite angebracht und sorgen dafür, dass Einstellungen kinderleicht von der Hand gehen. Darüber hinaus bieten sie einen guten Überblick. Weitere kleine Features, wie der federnde 510er-Gewindeanschluss aus Edelstahl und eine Halterung für Schlüsselbänder, runden das Gesamtpaket ab.

Auch ein Micro-USB-Anschluss darf nicht fehlen, er sitzt unter dem Akkuträger. Allerdings ist der Micro-USB-Anschluss des iStick TC 60W nicht für Updates der Firmware gedacht! Mit ihm kannst du lediglich im Notfall den Akku laden. Der Hersteller empfiehlt jedoch das Laden über ein externes Ladegerät, um Akku und Akkuträger zu schonen. Die Akku-Anzeige fängt an zu blinken, wenn die verbleibende Akkukapazität weniger als 10 % beträgt.

Bedienung des iStick TC 60W schnell erklärt

Power on/off: Öffne das Akkufach und stecke eine 18650-Zelle in das Akkufach. Drücke dann die Feuer-Taste fünfmal schnell hintereinander, um das Gerät einzuschalten und fünfmal schnell hintereinander, um es auszuschalten.

Bei diesem Gerät sind 18650-Zellen mit hoher Taktung empfehlenswert, zum Beispiel der Sony VTC4.

Vaping: Drücke die Feuertaste, während du einen Zug nimmst.

Stealth on/off: Drücke gleichzeitig die Feuer- und Down-Taste, um zwischen dem Stealth on– und Stealth off-Modus zu wechseln. Im Stealth-On-Modus kannst du mit deaktiviertem OLED-Bildschirm dampfen.

Drücke einmal kurz den Feuerknopf, um die aktuellen Einstellungen auf dem Display zu sehen.

Einstellknopf Sperren/Entsperren: Halte die beiden Up/Down-Tasten gleichzeitig zwei Sekunden lang gedrückt. Die Up/Down-Tasten sind gesperrt und auf dem Display erscheint Lock. Auf die gleiche Weise kannst du die Tasten entriegeln. Dann zeigt der Bildschirm Unlock an.

Anzeigemodus umschalten: Halte die beiden Up/Down-Tasten, bei deaktiviertem Akku, für zwei Sekunden gedrückt. Das Display dreht sich um 180 Grad. So kann das Display aus zwei verschiedenen Winkeln abgelesen werden. Ideal für Rechts- und Linkshänder!

Das iStick TC 60W Kit

tc60w starterset lieferumfang vapango 1280x1280 - Testbericht iStick TC 60W von Eleaf

Im Handel ist auch das iStick TC 60W Kit erhältlich. Es besteht aus dem gerade vorgestellten Akkuträger und einem Melo 2. Das Kit wird zusätzlich mit zwei Ersatzcoils und Ersatz-O-Ringen für den Melo 2 geliefert.

Mein Fazit zum iStick TC 60W

Sowohl der iStick TC 60W als auch das Kit überzeugen mich. Er war mein erster Verdampfer und auch heute noch benutze ich beides. Denn er ist wunderbar handlich und punktet auch mit seiner Leistung.
Ich habe mitunter den Melo 2 mit normalen Coils als auch mit ECL-Coils (größere Liquidlöcher!) benutzt und bin begeistert. Der iStick TC 60W lässt sich sehr schön bedienen. Sein Menü ist übersichtlich und er hat verschiedene Modi. Die Leistung reicht aus und man kann die Akkudeckel gegen farbige tauschen. Ein weiterer Pluspunkt ist definitiv der faire Preis von ca. 40,- Euro.

Solltest du auch schon Erfahrungen mit dem iStick TC 60W gemacht haben, hinterlasse doch einen Kommentar.

Aktualisiert am 21. September 2020

Tina
Tina, leidenschafliche Dampferin seit 2016. Hilft das Dampfen umfassend zu verstehen und testet am liebsten neue Produkte.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Facebook

3,223FansGefällt mir

Meistgelesen

Testbericht Manta RTA von Advken

Manta RTA im Test Diesmal möchte ich dir den Manta RTA von Advken vorstellen. Dieser Verdampfer ähnelt...

Bunkerbase (48 mg) runtermischen

In diesem Beitrag geht es um das Bunkerbase-Runtermischen (nachfolgend "BB" genannt). Du erfährst nicht nur, was du dafür alles brauchst,...

Base mischen mit Nikotin Shots

Warum Base mischen mit Nikotin Shots sinnvoll sein kann In diesem Beitrag geht es um das Base mischen mit...