Testbericht iStick Pico von Eleaf

In diesem Beitrag möchte ich den iStick Pico Akkuträger von Eleaf vorstellen. Ein kleiner, sehr handlicher und praktischer Akkuträger, der durch seine Leistung, Funktionalität und sein Design überzeugt. Gut geeignet für unterwegs, zu Hause oder für die Arbeit. Ich habe diesen Akkuträger bei House of Vape bestellt.

pico - Testbericht iStick Pico von Eleaf

iStick Pico Review

Lieferumfang:

  • ein iStick Pico
  • ein Micro-USB-Kabel
  • eine Anleitung    

Technische Features:

  • geeignet für 22-mm-Verdampfer
  • Höhe: 70,5 mm
  • Breite: 23 mm
  • Tiefe: 45 mm
  • 510er-Anschluss mit gefedertem Pluspol
  • Ausgangsleistung: 1-75 Watt
  • TC Mode: 100-315°C oder 200-600°F
  • Widerstände im TC Modus: 0,05-1,5 Ohm
  • Widerstände im VW/Bypass-Modus: 0,1-3,5 Ohm
  • Passtrough-Funktion (Dampfen während des Ladevorgangs möglich)
  • Material: Aluminium und Edelstahl
Angebot
Eleaf iStick Pico TC 75 Watt / MELO...
245 Bewertungen
Eleaf iStick Pico TC 75 Watt / MELO...
  • Mit der neusten Entwicklungstufe der beliebten iStick Serie von eLeaf wird das Herz der...
  • Der iStick Pico ist das ideale Set für den Dampfer, welcher Weit auf Qualität legt.Die...
  • Mittels eines designtechnischen Gimmicks passt der Akku optimal in das Gerät. Mit 75Watt...

Was kann der iStick Pico?

Der iStick Pico von Eleaf ist der perfekte Begleiter für jede Gelegenheit. Mit einer Höhe von 70,5 mm, einer Breite von 23 mm und einer Tiefe von 45 mm kann der Pico ohne Probleme in jeder Hosen-, Jacken oder Handtasche verstaut werden. Dank seiner kompakten Form mit den abgerundeten Kanten liegt er wunderbar in der Hand.
Unter der runden Kappe, gleich neben dem 510er-Anschluss, befindet sich das Akkufach, das Platz für einen Akku bietet. Der iStick Pico erreicht eine Maximal-Leistung von 75 Watt und umschaltbare Modi: VW / Bypass / TC-Ni / TC-Ti / TCR.

Auf der Vorderseite befindet sich ein übersichtliches OLED-Display, über das man alle wichtigen Fakten und Einstellungen immer im Blick hat. Auf der Unterseite des Pico befinden sich die Plus- und Minus-Tasten, über die du im Menü navigieren kannst. Das Menü ist sehr benutzerfreundlich und bietet verschiedene Einstellungsmöglichkeiten. Du erreichst den Feuertaster über dem OLED-Display schnell und einfach, denn er ist gut sichtbar angebracht.

Bei sparsamer Nutzung des Akkus ermöglicht die Temperaturkontrolle ein individuelles Dampferlebnis. Du kannst die Temperatur im Bereich von 100°C-315°C bequem einstellen und dabei zwischen einem möglichen Verdampferwiderstand von 0,05-1,5 Ohm wählen. Der TC-Modus ist optimiert für den Betrieb mit Titan-, Edelstahl- sowie Nickeldrähten.

Natürlich bietet der iStick Pico wie die Vorgänger-Modelle auch einen variablen Watt-Modus, bei dem das Leistungsspektrum von 1W-75W frei einstellbar ist. Außerdem kannst du Verdampferwiderstände in einem Bereich von 0,1 Ohm-3,5 Ohm wählen.

Du hast die Möglichkeit, die Firmware mittels des Micro-USB-Anschlusses regelmäßig zu aktualisieren, um das Gerät immer auf dem aktuellsten Stand zu halten. Über den Micro-USB-Anschluss kannst du natürlich auch den Akku laden. Für diesen Akkuträger benötigst du einen 18650 Akku mit mindestens 25A. Lade ihn nach Möglichkeit immer extern, denn dieses Verfahren gewährleistet eine längere Lebensdauer und etwas mehr Sicherheit.

Das beliebte Kit: iStick Pico und Melo 3 Mini

Der iStick Pico wird sehr oft zusammen mit dem Melo 3 Mini in einem Einsteiger-Kit gekauft. Diese Kombination eignet sich wirklich gut für Anfänger. Aber vor dem ersten Kauf einer E-Zigarette solltest du dich immer in einem Offline-Shop beraten lassen. Dort solltest du testen, ob das Dampfen auf Lunge wirklich etwas für dich ist. Denn sonst gibst du womöglich nur unnötig Geld aus!

Die Farbvarianten des iStick Pico

Der iStick Pico ist in einem reichhaltigen Farbspektrum erhältlich. Hier findest du noch ein paar Beispiele, die dir zeigen, welche Farbvarianten Eleaf anbietet:

71MI6qTtGYL. SL1316 - Testbericht iStick Pico von Eleaf

Dies sind die Farbmodelle für den Standard iStick Pico – mittlerweile gibt es noch mehr.

pico farben1 - Testbericht iStick Pico von Eleaf

Diese iStick Pico sind etwas anders – hierbei handelt es sich um die Resin-Variante.

Funktionen des iStick Pico Akkuträgers

5-Klick-Feuertaster -> Ein- und Ausschalten

3-Klick-Feuertaster -> Menü öffnen

+ und – -> Modus wechseln

+ und – zusammen im ausgeschalteten Modus -> Display umdrehen

+ und – zusammen im eingeschalteten Modus -> Taster sperren

– und Feuertaster zusammen -> Stealth – Modus / Display aus

Personalisierung des iStick Pico

Die Personalisierung des iStick Pico ist interessant für dich, wenn du deine E-Zigarette gerne individualisieren möchtest. Durch das Micro-USB-Kabel kannst du die Firmware des iStick Pico aktualisieren sowie Logos aufspielen.

Du findest die aktuelle Firmware hier. Wir, das Team von Dampfer-ABC, haben versucht, in einfachen Schritten zu erklären, wie das mit der Firmware und den Logos funktioniert. In unserer Logo-Ecke findest du bestimmt ein Motiv, das dir gefällt. Klicke hier und suche dir was Schönes aus.

Angebot
Eleaf iStick Pico TC 75 Watt / MELO...
245 Bewertungen
Eleaf iStick Pico TC 75 Watt / MELO...
  • Mit der neusten Entwicklungstufe der beliebten iStick Serie von eLeaf wird das Herz der...
  • Der iStick Pico ist das ideale Set für den Dampfer, welcher Weit auf Qualität legt.Die...
  • Mittels eines designtechnischen Gimmicks passt der Akku optimal in das Gerät. Mit 75Watt...

Mein Fazit zum iStick Pico

Ich mag den kleinen Alltags-Handheld. Er bietet Platz für einen 22-mm-Verdampfer und ist daher ideal für unterwegs. Auch der Betrieb mit einem Akku läuft reibungslos. Das Wechseln des Akkus geht schnell und einfach.
Der iStick Pico ist mir wirklich sympathisch. Ich habe nun schon einige Verdampfer ausprobiert und muss sagen, dass der kleine Akkuträger wirklich super ist. Egal ob ich den Geekvape Ammit drauf schraube oder einen Aspire Cleito: Der Pico zeigt immer wieder, dass er anpassungsfähig und leistungsstark ist. Daher empfehle ich ihn dir insbesondere, wenn du jemand bist, der gerade anfängt, zu dampfen. Aber auch Fortgeschrittene, die sich einen kleinen Arbeitsakkuträger wünschen, sind mit dem iStick Pico gut beraten. Er kostet 30,- € aufwärts.

Ich hoffe, der Testbericht hat dir gefallen. Falls du den iStick Pico schon kennst, teile deine Erfahrung doch mit den anderen Lesern und hinterlasse einen kleinen Kommentar mit deiner Meinung.

Aktualisiert am 16. September 2020

Tina
Tina, leidenschafliche Dampferin seit 2016. Hilft das Dampfen umfassend zu verstehen und testet am liebsten neue Produkte.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

  1. Hallo Tina,
    vielen Dank für Deine sehr informativen und präzisen Berichten! Bin auch schon einige Jahre als Dampfer dabei und freue mich über solches Herzblut, was manchen helfen sollte , umsteigen zu können. Toll auch die Logos, aganz große Klasse!!!
    Beste Grüße aus Mönchengladbach
    Stephan

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Facebook

3,223FansGefällt mir

Meistgelesen

Testbericht Manta RTA von Advken

Manta RTA im Test Diesmal möchte ich dir den Manta RTA von Advken vorstellen. Dieser Verdampfer ähnelt...

Bunkerbase (48 mg) runtermischen

In diesem Beitrag geht es um das Bunkerbase-Runtermischen (nachfolgend "BB" genannt). Du erfährst nicht nur, was du dafür alles brauchst,...

Base mischen mit Nikotin Shots

Warum Base mischen mit Nikotin Shots sinnvoll sein kann In diesem Beitrag geht es um das Base mischen mit...