iStick Pico Mega von Eleaf

Pico Mega im Test

In diesem Review geht es um den Test des iStick Pico Mega von Eleaf. Dieser Akkuträger ist die aktualisierte Version des iStick Pico, dem großen Bruder, und er ist kompatibel mit 26650- und 18650-Akkus. Die neue Firmware bietet eine noch bessere Übersicht auf dem OLED-Display.

Lieferumfang:

  • ein iStick Pico Mega
  • ein Micro-USB-Kabel
  • ein 18650-Adapter
  • eine Anleitung

Technische Features:

  • geeignet für 22-mm-Verdampfer
  • Höhe: 73,5 mm
  • Breite: 53,5 mm
  • Tiefe: 31,5 mm
  • Leistung: 1-80 Watt
  • 510er-Anschluss mit gefedertem Pluspol
  • Modus : VW / Bypass / TC-Ni / TC-Ti / TC-SS / Smart
  • Widerstandsbereich: 0.05-1.5 Ohm (TC Modus) 0.1-3.5 Ohm (Smart / VW / Bypass Modus)
  • Temperaturbereich: 100-315°C / 200-600°F
  • unterstützte Akkus: 1 x 18650 oder 1 x 26650

Funktionen des Pico Mega

Der Pico Mega benötigt einen 18650-Akku (kontinuierlicher Entadestrom von 25A wird empfohlen!) oder einem 26650-Akku (kontinuierlicher Entladestrom von 35A wird empfohlen!). Der handliche Akkuträger erreicht eine max. Leistung von 80W und unterstützt die gewohnten Modi: VW / BYPASS / TC (Ni, Ti, SS, TCR). Vorprogrammiert sind Einstellungen für Nickel-, Titan- und Edelstahldrähte. Im TCR-Modus lässt sich der Temperaturkoeffizient des Drahtes manuell festlegen.

Unter der runden Kappe, gleich neben dem 510er-Anschluss, befindet sich das Akkufach, in dem ein Akku untergebracht werden kann. Auf der Vorderseite befindet sich ein übersichtliches OLED-Display, über das man alle wichtigen Fakten und Einstellungen immer im Blick hat. Das Menü ist sehr benutzerfreundlich. Der Feuertaster über dem OLED-Display ist gut sichtbar und leicht zu erreichen.

Die Temperaturkontrolle ermöglicht bei sparsamer Nutzung des Akkus ein individuelles Dampferlebnis. Die Temperatur ist einstellbar im Bereich von 100°C-315°C, mit möglichem Verdampferwiderstand von 0,05-1,5 Ohm. Der TC-Modus ist optimiert für den Betrieb mit Titan-, Edelstahl- und Nickeldrähten.

Eleaf iStick Pico TC 75 Watt/MELO 3...
24 Bewertungen
Eleaf iStick Pico TC 75 Watt/MELO 3...
  • Nikotinfrei, 0mg Nikotin.
  • CE und ROHS Verified.Authentisch und echt mit dem Bestätigungs-Aufkleber, der am...
  • Die eGo Aio Box E-Zigarette ist mit einem leistungsstraken 18650er Akku zu betreiben und...

Natürlich bietet der iStick Pico wie bisher gewohnt auch den variablen Watt-Modus, bei dem das Leistungsspektrum von 1W-80W frei einstellbar ist. Verdampferwiderstände von 0,1 Ohm-3,5 Ohm sind möglich.

Wie schon beim kleineren Bruder, dem iStick Pico, sind die Plus- und Minus-Tasten auf der Unterseite des Akkuträgers eingelassen. Durch diese ungewöhnliche Anordnung wird das elegante Design nicht gebrochen, sondern erscheint noch etwas harmonischer. Über den Micro-USB-Anschluss lässt sich das Gerät zum einen durch ein Firmware-Update auf den neuesten Stand bringen und zum anderen aufladen. Die Passthrough-Funktion ermöglicht hierbei zusätzlich das Dampfen während des Ladens. Der Hersteller empfiehlt das Laden des Akkus in einem externen Ladegerät, das soll den Akkuträger sowie den Akku schonen.

Das beliebte Kit: Pico Mega und Melo 3

Der iStick Pico Mega wird oft als Anfänger-Kit mit dem Melo 3 verkauft. Die Kombination eignet sich wirklich gut für Einsteiger. Du solltest dich jedoch vor dem ersten Kauf einer E-Zigarette immer in einem Offline-Shop beraten lassen und schauen, ob das Direkt-auf-Lunge-Dampfen wirklich was für dich ist. Denn sonst gibst du wirklich nur unnötig Geld aus.

eleaf istick pico mega schwarz - iStick Pico Mega von Eleaf
Akkuträger: iStick Pico Mega von Eleaf

Das Kit ist genauso wie der Akkuträger allein in 5 verschiedenen Farben erhältlich.

eleaf istick pico mega - iStick Pico Mega von Eleaf
Die verschiedenen Farben des Akkuträgers iStick Pico Mega von Eleaf

Hier zu sehen: Hotpink, Schwarz, Grau, Silber und Weiß.

Funktionen des Akkuträgers Pico Mega

5-Klick Feuertaster -> ein- und ausschalten

3-Klick Feuertaster -> Menü öffnen

+ und – -> Modus wechseln

+ und – zusammen im ausgeschalteten Modus -> Display umdrehen

+ und – zusammen im eingeschalteten Modus -> Taster sperren

– und Feuertaster zusammen -> Stealth-Modus / Display aus

Personalisierung des Pico Mega

Sicher für viele ein interessanter Punkt: Durch das Micro-USB-Kabel kann man die Firmware des iStick Pico Mega updaten sowie Logos laden.

Für die aktuelle Firmware schaust du am besten hier. Wir haben versucht, in einfachen Schritten zu erklären, wie das mit der Firmware und den Logos funktioniert. In unserer Logo-Ecke findet jeder etwas! Klicke hier und suche dir was Schönes aus.

Fazit zum Pico Mega von Eleaf

Ich muss sagen, dass der iStick Pico Mega echt gut in der Hand liegt. Die Leistung ist ausreichend, supereinfache Bedienung und es passen 22-mm-Verdampfer drauf. Das allein macht den Akkuträger sehr sympathisch. Der Preis liegt bei fairen 40-45,- €. Für einen Anfänger genauso gut geeignet wie der kleine alte iStick Pico!

Vielleicht hast du ja einen Pico Mega, dann schreibe uns doch gern dein Feedback in die Kommentare.

Aktualisiert am 14. Oktober 2020

Tina
Tina, leidenschafliche Dampferin seit 2016. Hilft das Dampfen umfassend zu verstehen und testet am liebsten neue Produkte.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

  1. Hallo Tina !

    Ich habe mir auch den Pico Mega geholt
    Allerdings habe ich bemerkt dass meine 26650 Akku Zelle nur 32A entladestrom hat. Ist das schlimm? Muss ich eine mit 35A haben?
    LG Laura

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Facebook

3,223FansGefällt mir

Meistgelesen

Testbericht Manta RTA von Advken

Manta RTA im Test Diesmal möchte ich dir den Manta RTA von Advken vorstellen. Dieser Verdampfer ähnelt...

Bunkerbase (48 mg) runtermischen

In diesem Beitrag geht es um das Bunkerbase-Runtermischen (nachfolgend "BB" genannt). Du erfährst nicht nur, was du dafür alles brauchst,...

Base mischen mit Nikotin Shots

Warum Base mischen mit Nikotin Shots sinnvoll sein kann In diesem Beitrag geht es um das Base mischen mit...