Testbericht Cheetah RDA von OBS

Der Cheetah RDA

Hi Leute, heute gehts um einen RDA aus dem Hause OBS, gemeint ist der Cheetah RDA… Dieser RDA (Rebuildable Dripping Atomizer) zeichnet sich dadurch aus das die Air Flow oben sitzt, die Technik kennt man aus dem Hause OBS schon eine Weile, der Engine von OBS war und ist immer noch genau wegen dieser Air Flow beliebt weil es nicht sifft, selbst wenn man mal fehlerhaft wickelt 😉

4974 6 - Testbericht Cheetah RDA von OBS

Wie immer checken wir zuerst den Lieferumfang:

  • einen Cheetah RDA
  • ein Inbusschraubendreher
  • einen 510er Drip Tip Adapter
  • Ersatz Madenschrauben
  • Ersatz O-Ringe
  • kleines Tütchen Watte
  • eine Anleitung

Die Technischen Features:

  • Durchmesser: 22 mm (passt damit auch auf den Istick Pico)
  • Höhe: 37,2 mm
  • 28 g Gewicht
  • Material ist Edelstahl
  • geeignet für etwas größere Coils (z.B. Clapton Coils)
  • oben liegende Air Flow
  • einfach zu wickeln

Was kann er?

Der Cheetah RDA von OBS ist definitiv auf Geschmack ausgerichtet… Das spezielle Konzept der Top Airflow (vier Schlitze!) sorgt dafür, dass die Luft über die Wicklungen und durch den breiten Kamin direkt zum Drip Tip strömt, Geschmack pur ist das Ergebnis dieser Konstruktion!… Weiterer sichtbarer bzw. fühlbarer Pluspunkt hier, ist die Isolation zwischen Base und Deck, die verringerte Kontaktfläche reduziert die weitergegebene Temperatur um bis zu 30% (bei gleichen Leistungen), so dass der Geschmack immer wunderbar bleibt… Der Cheetah kann sowohl durch das Drip Tip als auch durch Abnahme der Top Cap von oben befüllt werden… Die Top Cap verrutscht nicht mehr, da durch zwei kleine Pins an der Base die Top Cap immer in der richtigen Position gehalten wird… Das recht große Velocity Deck lässt sich innerhalb von ein paar Minuten wunderbar neu wickeln…

4974 4 - Testbericht Cheetah RDA von OBS

Auf diesem Bild sieht man sehr schön die Pins die ich erwähnt hatte… Die Top Cap mit der Air Flow sitzt somit immer akurat und der Geschmack bleibt immer gleich!!!

OBS Cheetah - Testbericht Cheetah RDA von OBS

Die erhältlichen Farben sind Silber und Schwarz…

Mein Fazit

Der Cheetah RDA ist ganz klar auf Geschmack ausgelegt und genau das wollte ich, endlich mal richtig Geschmack, ich wurde nicht enttäuscht!!! Er schmeckt super, die obene liegende Air Flow gefällt mir sehr gut, hier hat das Siffen keine Chance!!! Die mitgelieferten Wicklungen sind recht gut und überzeugen für das erste mal probieren… Natürlich wird der eine oder andere sagen: „Ey, es gibt bessere!“, ich bin aber der Meinung das wenn man den Cheetah als Anfänger im wickeln das erste mal in Betrieb nimmt, reichen die mitgelieferten vollkommen aus!!! Die Verarbeitung ist sauber und wertig… Für mich ein super RDA der auch mit dem Preis von ca. 18 bis 20€ punkten kann!!! Von mir klarer Fall von muss man probiert haben, da der Cheetah auch für Anfänger geeignet ist und mit den 22 mm auch auf den Istick Pico passt ein wunderbares Einsteiger Modell…

Vielleicht hat der eine oder andere von Euch bereits Erfahrungen mit diesem RDA gemacht, dann lasst doch einen kleinen Kommentar hier 😉

In diesem Sinne

Vape On

 

Aktualisiert am 10. Oktober 2017

Tina
Tina, leidenschafliche Dampferin seit 2016. Hilft das Dampfen umfassend zu verstehen und testet am liebsten neue Produkte.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Facebook

3,223FansGefällt mir

Meistgelesen

Testbericht Manta RTA von Advken

Manta RTA im Test Diesmal möchte ich dir den Manta RTA von Advken vorstellen. Dieser Verdampfer ähnelt...

Bunkerbase (48 mg) runtermischen

In diesem Beitrag geht es um das Bunkerbase-Runtermischen (nachfolgend "BB" genannt). Du erfährst nicht nur, was du dafür alles brauchst,...

Base mischen mit Nikotin Shots

Warum Base mischen mit Nikotin Shots sinnvoll sein kann In diesem Beitrag geht es um das Base mischen mit...