Stress? Diese Strategien helfen

Trotz Stress gelassen bleiben – das können nur wenige

In Befragungen kommt immer wieder heraus, dass die meisten Menschen ihre persönliche Situation als belastend empfinden. Gerade jungen Menschen fehlt es an Kompensationsstrategien. Während manche Menschen im Alltag nur gelegentlich unter zu hohen Anforderungen leiden, fühlen andere sich dauernd gestresst und zeigen damit einhergehende Symptome wie einen erhöhten Puls, Kopf- und Nackenschmerzen und Konzentrationsstörungen.

Alle Menschen kann das Leben hin und wieder beflügeln, aber auch überfordern. Wir können uns nie darüber sicher sein, dass es uns für immer gut geht. Deswegen geht es bei der Stressbewältigung vor allem darum, gut auf uns aufzupassen und präventiv zu handeln. Hierfür gibt es Strategie und Medikamente wie CBD, die beim Stressabbau helfen. CBD Blüten können Sie z.B. hier kaufen.

Jeder kann lernen, gelassen zu bleiben oder wieder zu werden, auch wenn der Wind etwas stärker weht. Wenn Sie einige Tipps beherzigen, können Sie auch in Zeiten der Anspannung Ruhe bewahren. Lernen Sie wieder, Anforderung und Loslassen in Balance zu bringen.

Seien Sie ehrlich mit sich

Werfen Sie einen ehrlichen Blick auf sich selbst. Sind Sie mit Ihrer Situation zufrieden? Wie fühlen Sie sich? Bekommen Sie bei Schwierigkeiten Hilfe? Falls ja, sind Sie vermutlich kein sehr gestresster Mensch. Dennoch sollten Sie regelmäßig innehalten und prüfen, ob Sie den Herausforderungen des Alltags noch gewachsen sind, oder unter einer Überlastung leiden. Die Erkenntnis, dass Ihnen etwas zu viel geworden ist, steht immer am Anfang der Stressbewältigung.

Bauen Sie Kraftquellen in Ihren Alltag ein

Es muss nicht immer gleich ein Sabbatical sein. Wer achtsam sich selbst gegenüber ist, spürt instinktiv, wenn er eine Auszeit braucht. Die kann man sich schließlich immer nehmen. Die meisten Menschen erfahren Stress am Arbeitsplatz. Hier sollten nicht andere, sondern möglichst Sie selbst den Takt vorgeben. Bauen Sie immer wieder kleine Pausen ein oder gehen Sie in der Mittagspause an der frischen Luft spazieren.

Kraft aus Atemübungen schöpfen

Achten Sie mehrmals am Tag bewusst auf Ihren Atem. Mit dieser Technik können Sie ihn gezielt entspannen: Atmen Sie mehrere Male ein und wieder aus. Verlängern Sie das Ausatmen, wenn möglich. Sie können diese Übung auch als einen Einstieg in eine Meditation nutzen.

Freundlich sein, Mitgefühl für sich selbst und andere empfinden

Niemand erlebt sich gerne beim Gefühl der Wut oder der Angst, auch wenn sie zum Leben dazugehören. Doch statt sich für eine Überreaktion selbst zu verurteilen, können Sie sich auch gedanklich in den Arm nehmen und beruhigen. Das mag Ihnen im ersten Moment ungewohnt erscheinen. Aber in uns allen steckt ein Kind, das hin und wieder Trost braucht.

Setzen Sie auf die Kraft der Natur

Es gibt viele sanfte, natürliche Mittel, die für einen inneren Ausgleich sorgen. In diesem Zusammenhang erfreut sich Cannabidiol (CBD) in den letzten Jahren einer immer größeren Beliebtheit. Cannabidiol, ein Extrakt aus Cannabis, wird in der Medizin zur Behandlung verschiedener Erkrankungen, aber auch privat zur Stressbewältigung angewendet.

CBD dockt an die Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems an. Da es verhindert, dass andere Botenstoffe an die Cannabinoid-Rezeptoren andocken können, wirkt es beruhigend, antipsychotisch und angstlösend sowie entzündungshemmend und schmerzstillend. Viele Menschen nutzen die Wirkung von CBD in Form von Öl-Tropfen, die sie sich auf die Zunge träufeln. Es ist aber auch möglich, die Blüten wie Tabak zu rauchen oder sie mit einer E-Zigarette zu dampfen.

Fazit: Handeln Sie bei Stress rechtzeitig

Wenn Sie ständig gestresst sind und nichts dagegen unternehmen, setzen Sie womöglich Ihre Gesundheit aufs Spiel. Stress ist tatsächlich ein Risiko für viele Krankheiten, allen voran Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sobald Sie erkannt haben, dass Sie betroffen sind, können Sie aktiv werden. Falls Sie sich stark überfordert fühlen, können Sie sich auch Hilfe von außen suchen, an einem Anti-Stress-Seminar teilnehmen oder sich von einem Arzt oder Therapeuten helfen lassen.

Aktualisiert am 12. Oktober 2020

Ähnliche Beiträge

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Facebook

3,223FansGefällt mir

Meistgelesen

Testbericht Manta RTA von Advken

Manta RTA im Test Diesmal möchte ich dir den Manta RTA von Advken vorstellen. Dieser Verdampfer ähnelt...

Bunkerbase (48 mg) runtermischen

In diesem Beitrag geht es um das Bunkerbase-Runtermischen (nachfolgend "BB" genannt). Du erfährst nicht nur, was du dafür alles brauchst,...

Base mischen mit Nikotin Shots

Warum Base mischen mit Nikotin Shots sinnvoll sein kann In diesem Beitrag geht es um das Base mischen mit...