CBD Öle: Vorteile und Verwendung

Cannabisöle – oder auch CBD Öle – sind ein beliebtes Naturheilmittel, welches bei diversen Beschwerden eingesetzt wird.

Besser bekannt als „CBD“, ist es eine von über 100 chemischen Verbindungen, die als Cannabinoide bekannt sind und in der Cannabis- oder Marihuana-Pflanze vorkommen.

Tetrahydrocannabinol (THC) ist das wichtigste psychoaktive Cannabinoid in Cannabis und verursacht das Gefühl, „high“ zu werden, was häufig mit Marihuana in Verbindung gebracht wird. Im Gegensatz zu THC ist CBD jedoch nicht psychoaktiv.

Diese Qualität macht CBD zu einer attraktiven Option für diejenigen, die nach einer Linderung von Schmerzen und anderen Symptomen suchen, ohne die bewusstseinsverändernden Wirkungen von Marihuana.

CBD Öle wird hergestellt, indem CBD aus der Cannabispflanze extrahiert und dann mit einem Trägerö; in unserem Fall mit Hanfsamenöl verdünnt wird.

CBD Öle sind schon lange kein Geheimtipp mehr in der Gesundheitswelt. Einige wissenschaftliche Studien bestätigen, dass CBD Symptome von Krankheiten wie chronischen Schmerzen und Angstzuständen lindern kann. Hier sind die wichtigsten gesundheitliche Vorteile von CBD-Öl, welche durch wissenschaftliche Erkenntnisse gestützt werden.

CBD Öle können Schmerzen lindern

Marihuana wurde bereits um 2900 v. Chr. Zur Behandlung von Schmerzen eingesetzt.

In jüngerer Zeit haben Wissenschaftler entdeckt, dass bestimmte Bestandteile von Marihuana, einschließlich CBD, für seine schmerzlindernden Wirkungen verantwortlich sind.

Der menschliche Körper enthält ein spezielles System namens Endocannabinoid-System (ECS), das an der Regulierung einer Vielzahl von Funktionen beteiligt ist, darunter Schlaf, Appetit, Schmerz und Reaktion des Immunsystems.

Der Körper produziert Endocannabinoide, Neurotransmitter, die an Cannabinoidrezeptoren in Ihrem Nervensystem binden.

Studien haben gezeigt, dass CBD dazu beitragen kann, chronische Schmerzen zu lindern, indem es die Endocannabinoidrezeptoraktivität beeinflusst, Entzündungen reduziert und mit Neurotransmittern interagiert.

Beispielsweise ergab eine Studie an Ratten, dass CBD-Injektionen die Schmerzreaktion auf einen chirurgischen Schnitt reduzierten, während eine andere Rattenstudie ergab, dass eine orale CBD-Behandlung die Schmerzen und Entzündungen des Ischiasnervs signifikant reduzierte.

Mehrere Studien am Menschen haben gezeigt, dass eine Kombination aus CBD und THC bei der Behandlung von Schmerzen im Zusammenhang mit MS und Arthritis wirksam ist.

Eine Studie mit 47 an Multipler Sklerose erkrankter Personen, untersuchte die Auswirkungen einer einmonatigen Einnahme von CBD-Ölen. Die Teilnehmer erlebten Verbesserungen bei Schmerzen, Gehen und Muskelkrämpfen. Die Studie umfasste jedoch keine Kontrollgruppe und Placebo-Effekte können nicht ausgeschlossen werden.

Eine andere Studie ergab, dass CBD bei 58 Personen mit rheumatoider Arthritis die Schmerzen während der Bewegung und die Schlafqualität signifikant verbesserte.

CBD kann Angst und Depression lindern

Angst und Depression sind häufige psychische Störungen, die verheerende Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden haben können.

Laut der Weltgesundheitsorganisation ist Depression der weltweit größte Einzelverursacher von Behinderungen, während Angststörungen an sechster Stelle stehen.

Angst und Depression werden normalerweise mit Arzneimitteln behandelt, die eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen können, darunter Schläfrigkeit, Unruhe, Schlaflosigkeit, sexuelle Dysfunktion und Kopfschmerzen.Darüber hinaus können genau diese Medikamente (wie z.B. Benzodiazepine) süchtig machen und zu Drogenmissbrauch führen.

CBD Öle haben sich als vielversprechend bei der Behandlung von Depressionen und Angstzuständen erwiesen.

In einer brasilianischen Studie erhielten 57 Männer 90 Minuten vor einem simulierten öffentlichen Sprechtest entweder eine orale CBD oder ein Placebo. Die Forscher fanden heraus, dass eine 300-mg-Dosis CBD am wirksamsten war, um die Angst während des Tests signifikant zu reduzieren.

CBD Öle wurden sogar zur Behandlung von Schlaflosigkeit und Angstzuständen bei Kindern mit posttraumatischer Belastungsstörung verwendet.

CBD hat in mehreren Tierstudien auch antidepressivumähnliche Wirkungen gezeigt.

Diese Eigenschaften hängen mit der Fähigkeit von CBD zusammen, auf die Rezeptoren des Gehirns für Serotonin zu wirken, einen Neurotransmitter, der die Stimmung und das Sozialverhalten reguliert.

Kann krebsbedingte Symptome lindern

CBD kann dazu beitragen, Symptome im Zusammenhang mit Krebs und Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Krebsbehandlung wie Übelkeit, Erbrechen und Schmerzen zu reduzieren.

Eine Studie untersuchte die Auswirkungen von CBD und THC bei 177 Menschen mit krebsbedingten Schmerzen, die keine Linderung durch Schmerzmittel erlebten.

Diejenigen, die mit einem Extrakt behandelt wurden, der beide Verbindungen enthielt, zeigten eine signifikante Verringerung der Schmerzen im Vergleich zu denen, die nur THC-Extrakt erhielten.

CBD kann auch dazu beitragen, durch Chemotherapie verursachte Übelkeit und Erbrechen zu reduzieren, die zu den häufigsten Nebenwirkungen im Zusammenhang mit Chemotherapie bei Krebspatienten gehören.

Obwohl es Medikamente gibt, die bei diesen belastenden Symptomen helfen, sind sie oft unwirksam und führen manche Menschen dazu, nach weiteren Alternativen zu suchen.

Eine Studie mit 16 Personen, die sich einer Chemotherapie unterzogen, ergab, dass eine Eins-zu-Eins-Kombination von CBD und THC, die durch Chemotherapie verursachte Übelkeit und das Erbrechen besser reduzierte als die Standardbehandlung allein.

Einige Reagenzglas- und Tierstudien haben sogar gezeigt, dass CBD Antikrebseigenschaften haben kann. Beispielsweise ergab eine Reagenzglasstudie, dass konzentriertes CBD den Zelltod in menschlichen Brustkrebszellen induzierte.

Eine andere Studie zeigte, dass CBD die Ausbreitung aggressiver Brustkrebszellen bei Mäusen hemmt.

Foto: © 24K-Production / stock.adobe.com

Aktualisiert am 20. Mai 2021

Ähnliche Beiträge

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Facebook

3,222FansGefällt mir

Meistgelesen

Testbericht Manta RTA von Advken

Manta RTA im Test Diesmal möchte ich dir den Manta RTA von Advken vorstellen. Dieser Verdampfer ähnelt...

Base mischen mit Nikotin Shots

Warum Base mischen mit Nikotin Shots sinnvoll sein kann In diesem Beitrag geht es um das Base mischen mit...

Der 18650 Akku

Dieser Beitrag richtet sich an alle Dampfer, die sich immer wieder fragen, was eigentlich ein 18650-Akku ist.