Aufbau & Funktionsweise einer E-Zigarette

Der Handel bietet viele verschiedene E-Zigaretten-Modelle mit einer individuellen Form und das Angebot wird jeden Tag größer. Aber sind E-Zigaretten eigentlich ähnlich aufgebaut oder gibt es Unterschiede?

Der grundsätzliche Aufbau der E-Zigaretten ist tatsächlich gleich, sie funktionieren alle ähnlich. Ihr Aufbau erscheint auf den ersten Blick recht kompliziert. Blickt man jedoch genauer hin und betrachtet die einzelnen Bestandteile, fällt schnell auf, dass ihr Aufbau ziemlich übersichtlich ist.

Im Folgenden stelle ich dir den Aufbau einer E-Zigarette anhand seiner Bestandteile sowie deren Funktionsweise vor.

Aufbau einer E-Zigarette

  • Akku: Der Akku dient der Stromversorgung der E-Zigarette und ist seine Energiequelle. Die Energie wird zum Erwärmen bzw. Verdampfen des E-Liquids gebraucht.
  • Verdampfer: Der Verdampfer ist sowohl für die Dampferzeugung als auch den Transport des Liquids notwendig.
  • Tank mit Mundstück: Der Tank ist der Behälter für das E-Liquid.
Aufbau einer E-Zigarette

Funktionsweise einer E-Zigarette

Das Liquid, welches verdampft werden soll, befindet sich im Depot. Von dort gelangt es über den sogenannten Kapillareffekt in den Verdampfer. Hier befindet sich eine elektrisch betriebene Glühwendel aus Heizdraht (auch: Heizspirale, engl.: „heating coil“ / kurz: „coil“). Sie erhitzt und verdampft das Liquid, sobald Strom fließt.
Die meisten E-Zigaretten geben den Strom manuell ab, sobald die Feuertaste gedrückt wird. Es gibt jedoch auch Automatikakkus, die durch Unterdruck (Ziehen an der E-Zigarette) aktiviert werden. Die elektrische Versorgung des Heizwendels gelingt also durch den Akku. Er wird entweder über Knopfdruck oder einen Unterdruckschalter (reagiert beim Ziehen an der elektrischen Zigarette) betrieben. Durch die Erhitzung des Liquids entsteht Dampf, den der Konsument der E-Zigarette inhaliert.

Bemerkung:
Nach längerer Beanspruchung wird die Leistung des Akkus nachlassen. Dann kannst du ihn mit Hilfe eines USB-Ladegeräts an einer Steckdose oder auch an einem beliebigen USB-Anschluss (z. B. PC oder Notebook) aufladen. Es empfiehlt sich, zwei Akkus zu verwenden, damit nicht gewartet werden muss, bis der Akku wieder voll aufgeladen ist.

Aktualisiert am 21. September 2020

Matthias
Leidenschaftlicher Dampfer seit den ersten Anfängen der E-Zigarette. Über 150 Produktreviews geschrieben und 1.000.000 Dampfer erreicht seit 2015 - Gründer von Dampfer ABC.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Facebook

3,223FansGefällt mir

Meistgelesen

Testbericht Manta RTA von Advken

Manta RTA im Test Diesmal möchte ich dir den Manta RTA von Advken vorstellen. Dieser Verdampfer ähnelt...

Bunkerbase (48 mg) runtermischen

In diesem Beitrag geht es um das Bunkerbase-Runtermischen (nachfolgend "BB" genannt). Du erfährst nicht nur, was du dafür alles brauchst,...

Base mischen mit Nikotin Shots

Warum Base mischen mit Nikotin Shots sinnvoll sein kann In diesem Beitrag geht es um das Base mischen mit...