Was ist eine E-Zigarette ?

0

Was ist eine e-Zigarette?

Die Bezeichnung e-Zigarette leitet sich vom Begriff „elektronische Zigarette“ ab.


WHO-Ärztin Dr. Martina Pötschke-Langer vom Deutschen Krebsforschungszentrum (dkfz) äußerte sich am 22.01.2012 im Deutschlandradio Kultur, Radiofeuilleton Wissenschaft und Technik um 11:05 Uhr wie folgt:

 
„gegen die normale Zigarette, die eine solche Giftlast darstellt,
stellt eine e-Zigarette ein vergleichsweise harmloses Produkt dar.“


„Es wird [bei der e-Zigarette]kein Tabak verbrannt. Es ist in dem Dampf von e-Zigaretten weder Teer, Kohlenmonoxid oder auch zahlreiche andere Kanzerogene enthalten,
die aus dem Rauch einer herkömmlichen Zigarette
ja dieses hochgefährliche Giftgemisch machen.“

 

Eine e-Zigarette ist eine echte Alternative zur Tabak-Zigarette und bietet gegenüber klassischen Tabakzigaretten viele Vorteile.


Fakten über die e-Zigarette:

  • ca. 4000 mal weniger Schadstoffe als im Rauch normaler Tabakzigaretten enthalten sind
  • fällt nicht unter das gesetzliche Rauchverbot, da sie keinen Tabak verbrennt
  • e-Rauchen ist in den meisten geschlossenen Räumen erlaubt (Hausrecht)
  • kein Teer, Kohlenmonoxid, Feinstaub und andere Verbrennungserzeugnisse
  • kein Rauch – lediglich Dampf
  • keine Asche
  • kein Gestank
  • kein schädlicher Passivrauch
  • e-Dampfen ist meist kostengünstiger als klassisches Zigaretten-Rauchen

 

Das Genussmittel e-Zigarette ist im Gegensatz zur klassischen Tabak-Zigarette, bei der Tabak verbrannt wird, eine Art Mini-Nebelmaschine. In einem kleinen Zylinder, Verdampfer genannt, wird bei der e-Zigarette eine Flüssigkeit – ein sogenanntes Liquid – verdampft und der so erzeugte Dampf vom Raucher wie gewohnt inhaliert. Das Rauch-Erlebnis erinnert dabei ein wenig an eine Shisha (Wasserpfeife). Durch das e-Rauchen entsteht keine Geruchsbelästigung wie durch Tabakrauch!

Da beim e-Rauchen beziehungsweise e-Dampfen keine Verbrennung entsteht, ist das Benutzen einer e-Zigarette auch in geschlossenen Räumen und Orten mit Rauchverbot möglich. Das Nichtraucherschutzgesetz findet bei e-Zigaretten keine Anwendung, da die e-Zigarette keine Rauchware ist. Rauchen ist nämlich per Definition das bewusste Einatmen von Rauch verbrennender Pflanzenteile.

Wissenschaftler und Mediziner gehen bereits heute davon aus, dass e-Zigaretten mindestens ca. 95% weniger schädlich als Tabakzigaretten sind. 

Sie können die e-Zigarette überall benutzen, wo das Rauchen von Tabak-Zigaretten und sonstigen Tabakprodukten per Nichtraucherschutzgesetz verboten ist: Diskotheken, Bars, Restaurants, etc. Dies hängt natürlich stark vom individuellen Hausrecht ab – das Dampfen einer e-Zigarette kann Ihnen unter Umständen auch untersagt werden. Wir können diesbezüglich leider keine allgemeinverbindliche Aussage treffen. Fragen Sie im Zweifel den jeweiligen Hausherren.

Studien beweisen, dass in einer e-Zigarette im Vergleich zur klassischen Tabak-Zigarette etwa 1.000-mal weniger Krebs erregende Stoffe (auch kein Teer) enthalten ist und die e-Zigarette somit weitaus weniger Schadstoffe beinhaltet als der Rauch einerTabak-Zigarette. Liquids für die e-Zigarette werden in verschiedenen Geschmacksstoffen sowohl mit als auch ohne Nikotin angeboten.

Auch Sie werden die Vorteile einer e-Zigarette sofort schätzen: keine verqualmten und stinkenden Räume und Kleidungsstücke mehr, keine Gefährdung von Mitbewohnern, Kindern und Haustieren durch höchst gesundheitsgefährlichen Tabak-Rauch, keine Asche, die Wände bleiben weiß und vergilben nicht wie durch Tabakrauch…

Eine e-Zigarette bietet Ihnen somit viele Vorteile gegenüber einer normalen Zigarette.

Eine e-Zigarette ist somit die perfekte Alternative zu normalen Tabak-Zigaretten: Der Dampf einer e-Zigarette enthält keinen stinkenden Rauch, keinen Feinstaub und ca. 4.000 mal weniger Schadstoffe als der Rauch einer Tabakzigarette! Eine e-Zigarette ist vor allem auch ideal, wenn man durch Rauchverbote eingeschränkt ist.

Share.

About Author

Profilbild von Basti

Mein Name ist Sebastian und komme vom schönen Bodensee. Ich Dampfe seit 2015 und habe 2016 mich dazu entschlossen www.Dampfer-ABC.de ins Leben zu rufen.

Leave A Reply


*