Testbericht Uwell Crown 3

25

Der Uwell Crown 3

Hi Leute, der neue Uwell Crown 3 ist da… Er ist wahrscheinlich zur Zeit der Fertigcoil Tankverdampfer schlecht hin… Uwell zeigt mit diesem Verdampfer mal wieder was die Firma kann… Der Crown 3 ist der Nachfolger des beliebten Crown 2 und des Crown SE 1…

Wie immer erst einmal einen Blick auf den Lieferumfang:

  • einen Uwell Crown III mit einem 0.25Ohm Coil (80-90 Watt) vorinstalliert
  • einen 0,5 Ohm Coil (70-80 Watt)
  • einen Crown Schlüssel
  • einem Drip Tip Überstülpi (Staubschutz)
  • ein Ersatzglas
  • ein Tütchen O Ringe
  • eine Anleitung

Zu den Technischen Features:

  • Durchmesser 24,5 mm
  • Höhe: 62,7mm
  • Tankvolumen: 5ml
  • Topfill-System mit Twist Off Cap
  • Präsise Bottom Airflow mit drei Airflow Löchern
  • Standard 510er Gewinde
  • Material: Edelstahl / Quartzglas
  • 510er Wide Bore Drip Tip

Was kann er?

Der Uwell Crown 3 ist die neueste Version von Uwells berühmte Crown Tank. Der Crown 3 verfügt über einen 5 ml Tank, ein Top Fill System und ein innovatives Plug-Sub-Ohm-Coilsystem… Jeder Crown 3 wird mit einem Crown Key geliefert, welcher für die Konterschraube benötigt wird und somit einen Coil wechsel oder eine Tankreinigung vereinfachen soll…

Der Crown 3 misst im Durchmesser 24,5 mm… Es gibt ästetische Verbesserungen zusammen mit der Einführung neuer Farben und bunten Drip Tips… Desweiteren betankt Ihr den Crown 3 über das patentierte Twist Off Cap System… Verbesserter Kamin und verbessertes Strukturdesign reduziert die Menge an Kondensat und senkt dadurch das Siffpotential…

Das neue Coilsystem wurde für die perfekt Ausgewogenheit der Dampf- und Geschmacksproduktion optimiert… Das Plug-Pull-System ist für einen sehr einfachen und schnellen Coil wechsel entworfen… Die 0.25 Ohm Crown 3 SUS316 Parallelcoils verfügen über einen Wattbereich von 80 – 90 Watt und der 0.5 Ohm Coil liegt bei 70 – 80 Watt… Hinzu kommt der seperat erhältliche Ni-Coil mit 0.15 Ohm, welcher sich gerade an die TC-Dampfer richtet…

Die Air Flow für den Crown 3 verfügt über 3 Luftschlitze, die um den Sockel angeordent sind und bieten dadurch eine ausreichende Kühle bei hohen Wattleistungen… Die neueste Generation der Crown Verdampfer, der Crown 3 ist wohl jetzt schon das Sub Ohm Flaggschiff aus dem Hause Uwell…

Hier sehr schön zu sehen, kein Gewinde mehr am Coil… Man schiebt den Coil einfach nur in den Tank und schraubt dann die „Base“ wieder drauf und fertig… Total einfach, kein festgefressener Coil mehr, ein Traum!!

Einen Coil bekommt man momentan für etwa 5 €, wobei man hier sagen muss es werden 4er Packs verkauft für etwa 20€…

Der Aufbau

Leider sieht man auf dieser Sprengansicht keine Konterschraube… Die Schraube sitzt genau unter der Top Cap direkt über dem Kamin… Diese Konterschraube muss gelöst werden um z.B. das Tankglas zu wechseln oder den Tank richtig zu reinigen…

Der Crown 3 hat eine Mindestfüllstand Markierung, Uwell meint es nur gut mit der Anzeige… Die Coils haben doch recht große Schlitze und Uwell möchte mit der Markierung vermeiden das wir uns einen Dry Hit abholen, bei 50/50 ist mir z.B. noch kein Dry Hit passiert aber wenn das dann High VG ist, kann es sein das der Coil oben trocken läuft während unten die Watte feucht ist… Also es ist lediglich eine Hersteller Angabe, um uns und unsere Geschmacksnerven zu schützen 😉

Die Farben

Auch hier gibt es ein wenig Auswahl…

 

Rainbow, Blau, Silber, Matt Schwarz und Schwarz

Die Drip Tips sind auch in verschiedenen Farben angezeigt

So kann man sich einen Uwell Crown 3 nach seinem Geschmack zusammen stellen!

Es ist aber leider so das man nur ein Drip Tip zum Verdampfer dazu bekommt, jedes weitere muss seperat gekauft werden und kostet um die 6 $…

Mein Fazit

Ein super Verdampfer!!! Ich hab das Schmuckstück nun schon ein wenig in Betrieb und muss sagen: „GEIL GEIL GEIL!“ Dieser Crown ist ein echter Hingucker, die Farben sehen super aus und Geschmacklich ist dieser Verdampfer einfach klasse!!! Ich bin wirklich überrascht das diese doch sehr großen Fertigcoils so lecker sind… Natürlich ist der Verdampfer auf 70 – 90 Watt echt durstig aber auch verdammt lecker, die Air Flow sehr schon präzise einstellbar, Uwells rat das man die Air Flow komplett auf machen soll wenn man den Verdampfer auf 80 – 90 Watt dampft ist schon berechtigt, er wird echt warm!!! Alles in allem ein super Fertigcoil Verdampfer, der Preis von ca. 40 Euro ist gerechtfertigt und es lohnt sich meiner Meinung nach!!!

Falls Ihr auch schon Erfahrungen mit dem Uwell Crown 3 gemacht habt, schreibt es in die Kommentare!!!

In diesem Sinne

Vape On

Share.

About Author

Profilbild von Tina

Hi, ich bin Tina, 32 Jahre alt und wohne in Ostfriesland... Seit über 9 Monaten bin ich nun Dampferin und ich möchte anderen Umsteigern helfen das Dampfen besser zu verstehen und hoffe das meine Beiträge dabei helfen... Vape On

25 Kommentare

  1. Welchen Coil kannst du empfehlen? Wollte mir gleich einen Vorrat an Ersatzcoils mitbestellen und bin irgendwie unentschlossen welche.

    • Profilbild von Tina

      Ich persönlich dampfe den vorinstallierten 0.25 Ohm Coil, habe mir aber zusätzlich 0.5 Ohm Coils besorgt weil der weniger Leistung braucht bei mehr oder weniger gleichem Geschmack…

  2. Gibt es auch Original für 24$ bei Gearbest oder 28$ bei Uwell selbst was knappe 21 bzw 25€ sind. (Kreditkarte Vorausgesetzt) finde die momentanen Preise was manch einer auf Facebook zb. dafür aufrecht eine Frechtheit (zumindest von einer Privatperson). Ansonsten kann ich dir nur zustimmen, der Crown 3 ist ein spitzen Sub-Ohm Tank

  3. Hi,

    mein Crown 3 wird recht schnell recht heiss. Ich dampfe ihn nur zw. 38 und 45 Watt….. Hat jemand eine Idee dazu?
    Ansonsten ist er ziemlich gut, wie fast alles von Uwell

    Gruß
    Tetris

  4. Das er zu heiß wird, liegt wohl an deiner Zugtechnik. Mach mal die Airflow ganz auf und dann ohne Angst einen tiefen Zug nehmen. Desto stärker der Zug umso höher die “ Kühlung“ 😉
    Original Ersatz Coils (0,5 Ohm) haben mich bei Fasttech 9 € gekostet.

  5. Hallo bei mir ist der dampf ziemlich kalt stehe eigentlich auf heissen dampf aber dampfe die crown auf 90 w damit es einigermassen heiss wird wen ich auf 40-60 w gehe ist er durchgehend kalt

  6. Das ist normal, da der angegebene Bereich zwischen 80-80 Watt bei den 0,5 Ohm Coils, und 80-90 Watt bei den 0,25 Ohm Coils liegt. Drunter würde ich sowieso nicht gehen, da dann die Gefahr besteht, das zu viel Liquid hochgefördert wird, und es nicht verdampft, und dann hast du Liquid im Mund.

  7. Also ich nutze momentan noch den 0,5 Ohm coil, derzeit bei 50 Watt… mir waren die 70 Watt bei bestimmten Liquids zu hoch. Ich habe jedoch kein Liquid im Mund, das Baby läuft rund und ich bin begeistert.

  8. Hallo,

    Danke für den ausführlichen Testbericht.

    Kann ich das Teil auch auf das Smok Al85 Baby Beast drauf schrauben?

    • Profilbild von Tina

      Hi, leider kenne ich die Smok AL85 Box nicht, sollten aber die Angaben des Herstellers so hin kommen, dann is es kein Problem… Der Crown 3 ist 24,5mm im Durchmesser und die AL85 Box sollte 27mm Breit sein… Mehr kann ich leider nicht dazu sagen…

  9. Dein Testurteil kann ich nur bestätigen. Hatte vorhin den Melo 3 Mini sowie den Blazer Mini, beides an sich gute Verdampfer, bin jetzt aber beim Crown 3 gelandet. Habe diesen auf einer Smoktech Alien bei 100W. Guter Geschmack und ordentliche Wolken:-).

  10. Hallo an alle
    Also ich habe den crown 3 schon gehabt bevor er öffentlich auf den markt gekommen ist
    Und ich muss sagen es ist der beste tank den ich je hatte also ich finde er kommt an viele selbst wickler oder tröpfler ran vom geschmack
    Preis ist total berrechtigt also würde er mehr kosten würde ich es sogar bezahlen
    Habe zwei davon gekauft und jeweils eine packung 0.25 er und 0 50 coils also die 0.50 finde ich am besten
    Hoffe konnte euch ein wenig den tank beschreiben

  11. Hallo,

    habe meinen Crown 3 gestern bekommen. Bin leider enttäuscht, da ich ihn geschmacklos finde.
    Habe ihn zurzeit bei 0,5 Ohm und 70 Watt auf einem Smok Alien.
    Ich finde der TFV8 ist um ein vielfaches besser.

    Grüße an Alle

    • Wenn du den als Geschmackslos Empfindest kann es da einige Gründe geben Entweder scheiß Liquids oder falsche Akkus…

      Wenn du dir aber Sicher bist das es nicht an deinen Liquid liegt, dann kann es nur der Akku sein.

      Auf der Smok Alien brauchst du die 18650 Akkus ich kann dir da nur welche Empfehlen die mindestens 3000 mAh haben und 3,7V von Sony oder die 18650 3400 mAh mit 3,7V von Nitecore.
      Dann werden die Verdampfer richtig genutzt und zwischen einen 2000 mAh und 3000 mAh trennen Welten ich habs ausprobiert.

      Also wenn du nur 2000 oder 2500 mAh Akkus hast wechsel lieber der Unterschied ist gewaltig.

      • NIchts für ungut aber was bitte sollen denn die mAh mit dem Geschmack zu tun haben?
        Das ist die Kapazität des Akkus, welche mit 2000mAh sind einfach nur schneller leer als welche mit 3000mAh.

  12. Ganz einfach
    Es geht ja nicht nur um die Kapazität der Akkus
    Sondern auch welche ampere sie als spitze abgeben können. Ergo
    Mehr Leistung am Verdampfer

    • Profilbild von Basti

      Lieber Dennis, die Kapazität bzw. Leistungsabgabe der Akkus hat nichts mit der Leistung am Verdampfer zutun. Denn Die Leistung resultiert aus dem Widerstand (Ohm) und der Spannung (Volt). Aus Widerstand und Spannung resultiert dann die Stromstärke die an einem Verdampfer ansteht, hier ist es wichtig natürlich den richtigen Akku zu wählen die auch diese Stromspitzen (Pulslast) abgeben können. Wiederum resultiert aus der Stromstärke und der Spannung die Leistung (Watt). Bei einem 0,5 Ohm Coil des Uwell Crown 3 Verdampfer wird eine Leistung von ca. 70-80 Watt Empfohlen… Wenn wir nun Beispielsweise eine Leistung von 75 Watt haben und einen vollen Akkus (3,7Volt) haben wir eine maximale Stromabgabe von 20,27 Ampere. (ohmsches Gesetzt (P=U*I)). Somit wäre jeder handelsübliche Akkus (VTC6, VTC5, VTC5a) geeignet. Sogar der Sony VTC5 Akku kann eine Dauerlast von 30 Ampere vertragen und sogar 80 Ampere Pulslast (Herstellerangaben). Ich hoffe ich konnte euch ein kleines Rechenbeispiel liefern, das zeigt dass die Kapazität des Akkus NICHTS mit dem Geschmack oder Stromabgabe zutun hat. LG Basti vom Dampfer-ABC.de

    • Wie Basti ja schon schön beschrieben hat, ist die Frage nicht wieviel Ampere die Akkus abgeben (denn das
      hat nichts mit den Akkus zu tun), sondern nur ob sie die abgerufene Leisung auch vertragen.

      Was ich aber noch ergänzen möchte, auch das hat nichts mit den mAh zu tun, nochmal, das ist lediglich die Kapazität die in den Akku passt. Die VTC4 mit 2100mAh vertragen z.B. eine höhere Amperelast als die VTC6
      mit 3000mAh.

    • Walter O'Dim on

      Einfach im Watt Modus dampfen und gut.
      Dieser ganze TC Kram ist sowieso nur Hokuspokus, meiner Meinung nach.

  13. Profilbild von Tina

    Hallo liebe Dampferfreunde,
    es gibt für den Uwell Crown 3 extra einen Ni-Coil mit 0.15 Ohm welcher extra fürs Temperaturdampfen gemacht wurde… Jetzt sagt bestimmt der eine oder andere Nickel ( Allergie?) oh je… Bisher ist mir noch nichts bekannt, ob man die anderen Coils einfach so auf TC dampfen kann…
    Bei SS Coils, könnte man es über die SS Einstellung im Akkuträger versuchen, darauf gibt es aber keine Garantie… In vielen Internet Foren wird darüber viel gefachsimpelt, ich persönlich dampfe nicht auf Temperatur und kann deswegen nichts genaueres darüber sagen…

  14. Profilbild von Micha

    Nabööönd, ja Crown 3 ist ein schickes Teil. Ich fand den 2er schon gut, das einzige was mir an dem 3er nicht so gut gefällt ist das er meistens nass ist wenn man die Topcap zum Nachfüllen auschraubt. Da fand ich den 2er schon ´sauberer´. Vom Geschmack her muß ich sagen das er einer der besten Fertigverdampfer ist die ich hatte 🙂

  15. Hallo Habe mir letzte Woche den Crown 3 geholt bin eigentlich sehr zufrieden, bis das er immer siffen tut am airflor mache ich was falsch Dampfe ihn bei 80 Watt

    • Profilbild von Tina

      Hi Robert,
      beim Crown 3 sammelt sich ganz gern mal Kondensat, könnte an deiner Zugtechnik liegen… Teste mal ob er immer noch bei dir sifft wenn du 1-2 Sek bevor du aufhörst zu ziehen nicht mehr feuerst… Meist liegt es daran das noch zuviel Liquid vom heißen Coil nach kommt… Ich habe mir das angewöhnt und muss sagen das es viel weniger ist 😉 Teste es einfach mal

Leave A Reply


*