Testbericht: One Hit Wonder – Police Man

One Hit Wonder – Police Man

Wie die Überschrift schon vermuten lässt hier ein kleiner Testbericht zum Police Man aus dem Hause One Hit Wonder.

Police Man

Die Liquids des amerikanischen Premiumherstellers One Hit Wonder zeichnen sich durch ihren intensiven Geschmack und die orginellen Kreationen aus. Alle Zutaten sind dabei sorgfältig ausgewählt und in den USA produziert. Das gesamte Produkt ist zu 100% Made in California, USA! Selbstgestecktes Ziel des Unternehmens ist es, Liquids höchster Qualität zum kleinst möglichen Preis herzustellen – Ein Vorsatz, den das Unternehmen voll und ganz einhält!

Die Inhaltsstoffe setzen sich wie folgt zusammen: 80% VG, 20% PG, sowie hochwertige Lebensmittelaromen und ein Nikotinanteil (je nach Auswahl) von 0mg (0,0%), 3mg (0,3%), 6mg (0,6%) oder 12mg (1,2%) – Die 12mg Variante ist nur im 20ml Gebinde erhältlich.

Geschmack laut Hersteller: Frisch gebackener Donut mit Marshmallow und Cerealien

Test

Getestet mit UWell Crown 1, 0,5 Ohm Kopf, Akkuträger: Triade DNA 250

Beim einatmen merke ich den frisch gebackenen Donut, leicht, fluffig , nicht zu aufdringlich. Beim Ausatmen dann kommt die Süße des Marshmallow, und ganz am Ende ein Hauch Cerealien.

Fazit:

Ein durchaus gelungenes Liquid, der Marke, und definitiv ein Genuß. Für mich könnte der Nikotin Anteil bei 3 mg liegen, aber extra für die Leser, die ohne Nikotin dampfen, hab ich das gemacht 🙂

Flo

Flo , 36 Jahre alt, geb. 10.02.81, seit 2 Jahren Dampfer. Wenn Fragen sind, fragt :-)

Ein Gedanke zu „Testbericht: One Hit Wonder – Police Man

  • 30. März 2017 um 11:53
    Permalink

    Ich liebe dieses Liquid, toller Geschmack sowie eine sehr gute Dampfentwicklung dank des hohen VG Anteils. Kann es nur jedem empfehlen. 🙂

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*