Review Evic VTC mini, 1. Generation

Mein Review, zur Evic VTC mini , meine allererste Dampfe.

dav
dav
dav
dav

Wie man sieht , kommt ein 18650 Akku hinein, in meinem Fall eine LG HG2.

Die Funktion des Akkuträgers umfasst Temperatur Modus, Bypass Modus (ungeregelter Modus , wo die Leistung der Batterie abgegeben wird) und den Watt Modus.

Der Akkudeckel wird durch 2 Magneten stabil und ohne wackeln gehalten.

Auf der Box kann man Bilder und Schriftzüge positionieren, da das Display eine schöne Größe hat und es sich somit anbietet den Akkuträger zu personalisieren.

Die Box startet mit 60 Watt, welche aber durch ein Update auf 75Watt steigen können.

Die +/- Knöpfe unten am Akkuträger sind dazu da um durch das Menü zu navigieren und die Leistung einzustellen.

Es verfügt über eine Mini USB Anschluss , worüber man die Updates aufspielen kann (Kabel im Lieferumfang dabei) , als auch die 18650 Batterie aufladen kann, und während die auflädt , kann man weiter dampfen.

 

Technische Daten eVic VTC Mini:
Maße: 82mm x 38.2mm x 22.2mm
Dampfmodi: VT-Ti (Titan) / VT-Ni (Nickel 200) / VW / Bypass
Ausgangsleistung: 1.0 W bis 75 W
mögl. Widerstand Watt Modus: 0.15 – 3.5 Ohm
mögl. Widerstand Temp Modus: 0,05 – 1.0 Ohm
Temperaturbereich: 100 – 315° Celsius bzw.  200 – 600° Fahrenheit
Akku: 1* 18650
Sicherheit / Schutzschaltungen: Temp Control, Überhitzung, Tiefenentladung, Kurzschluss, Überspannung
Anschluss: 510er Anschluss
Pluspol: gefedert

Fazit: Eine durchaus gelungene Einsteiger Box , für 50 € – 60€ im Laden oder online zu erwerben.

Flo

Flo , 36 Jahre alt, geb. 10.02.81, seit 2 Jahren Dampfer. Wenn Fragen sind, fragt :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*